Vorwäsche

Warum ist eine Vorwäsche vor der Benutzung der Waschanlage so wichtig?

  1. Jedes Auto unterscheidet sich in Art, Intensität, Alter und Stelle der Verschmutzung
  2. Jedes Auto sollte möglichst gründlich, aber auch möglichst schonend, gewaschen werden – zwei sich eigentlich widersprechende Anforderungen
  3. Der Einsatz von Technik, Chemie, Energie und Zeit sollte aus ökologischen Gründen nur in dem für ein gutes Waschergebnis nötigem Umfang erfolgen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, muss jedes Fahrzeug individuell beurteilt und vorbehandelt werden. Dazu ist auch die beste Waschanlagentechnik nicht in der Lage – sie behandelt alle Autos gleich, also ggf. nicht so gründlich wie nötig oder so schonend wie möglich.
Diese individuelle Beurteilung und Vorbehandlung kann nur durch entsprechend qualifiziertes, erfahrenes und motiviertes Personal im Rahmen der Vorwäsche erfolgen.

Besonders wichtig ist dies z.B. bei

  • Insekten, Vogelkot, Abscheidungen von Bäumen, …
  • Felgen (Bremsstaub)
  • Streusalz sowie Schnee und Eis
  • Radkästen (bei Programmen mit Unterbodenwäsche, z.B. im Winter und Frühjahr Entfernung von mit Streusalz versetzten Verschmutzungen aus Ecken und Kanten)
  • verwinkelten Fahrzeugteilen die das eigentliche Waschmaterial nicht erreicht (z.B. unter Spoilern, Dachträgern, Scheibenwischern, um Kennzeichen)

Basis für alle Reinigungsarbeiten ist der sinnersche Kreis (nach Prof. Sinner). Er beschreibt die sich gegenseitig beeinflussenden Faktoren:

  • Chemie: Spezialreinigungsmittel für Insekten, felgen, Lack etc.
  • Zeit: während der Einweichzeit wird die Schmutzschicht durchdrungen
  • Mechanik: Schmutzlösung und Polierwirkung durch mechanische Energie (d.h. Wasserdruck, Waschmaterial)
  • Temperatur: Schmutzlösung durch aufquellen

Die Mitarbeiter unserer Waschstraße entscheiden, welche dieser Faktoren wie angewendet werden um sowohl ein möglichst sauberes Auto als auch eine möglichst schonende Reinigung zu erreichen.
Bestandteil der Vorwäsche ist daher auch das SB-Vorsprühen, mit Spezialreinigern – je länger die Einwirkzeit desto gründlicher und schonender die anschließende Reinigung (siehe auch Prof. Sinner).

Eine Selbstbedienungseinrichtung befindet sich aus diesem Grund draußen vor der Waschstraße. Sie können für 0,50 € gezielt besonders verschmutzte Stellen – z.B. Felgen, Fahrzeugfront mit Insekten etc. – mit einem hochwirksamen Spezialreiniger einsprühen (anfeuchten reicht, Menge ca. 0,8l in ca. 50 Sekunden).

Das SB-Vorsprühen ist aber auch als Vorbehandlung für eine anschließende SB-Wäsche auf unserem Waschplatz sehr hilfreich.
Insektenentferner und Felgenreiniger können Sie, ebenso wie auch andere Pflegemittel, Tücher, Bürsten und Ersatzteile, auch abgefüllt in Sprühflaschen zu 0,5 l oder 1 l Nachfüllflaschen bei uns erwerben, auf Wunsch füllen wir aber auch Ihre Behälter auf.

Fazit

Von einer fachgerechten Vorwäsche hängt ein gutes Waschergebnis entscheidend ab. Eine Waschanlage ohne Vorwäsche kann bei wirklich verschmutzten Fahrzeugen kein optimales Waschergebnis erzielen.